Kirchenführung Zentrum

Kirchenführung

Gera besitzt eine Reihe schöner Kirchen aus verschiedenen Epochen. Moderne sakrale Baukunst repräsentieren die Kirche der Gemeinde Hl. Maximilian Kolbe im Stadtteil Gera-Lusan und die St. Elisabethkirche neben dem Botanischen Garten.
Das älteste kirchliche Bauwerk des Stadtgebietes, die St. Ursulakirche in Alt-Lusan, besitzt auch die älteste Kirchenglocke (1473) und einen Turm, der vermutlich 1256 erbaut wurde.
Die Kirche von Gera-Langenberg, eine ursprünglich romanische Anlage, bekam ihre heutige Gestalt im 17./18. Jh.; erhalten blieb jedoch der Altar von 1491. Der ebenfalls wertvolle Schnitzaltar (1492) der Kirche von Gera- Tinz befindet sich heute in der Roschützer Kirche. Weitgehend stilgerecht erhalten ist auch der spätgotische Bau der St. Marienkirche in Gera-Untermhaus mit einem wertvollen Flügelaltar (um 1500).