Städtepartnerschaft

Zu einem Schwerpunkt der in der Satzung des Bezirksvereins der Deutsch-Finnischen Gesellschaft Gera e.V. verankerten Aufgaben zählt die Pflege und Aufrecherhaltung der seit mehr als 40 Jahren bestehenden Städtepartnerschaft der Stadt Gera mit der finnischen Stadt Kuopio.
Hierzu berichtet aus den ersten Jahren des Vereins unser Mitglied Klaus Rudolph:

Städtepartner und die DFG

Wir saßen Anfang Mai in einer gemütlichen StammtischrundeKlaus_Rudolphzusammen, um mit der neu gewählten Sozialdezernentin der Stadt Gera Frau Schöneich über ihren Besuch in Kuopio, der Partnerstadt  in Finnland, zu sprechen. Die Initiative ging von unserer DFG aus, da die Reise längst vorbei war, wir aber nichts wieder gehört hatten. Nun ist die DFG nicht Nabel der Welt, aber wenigstens eine kleine Information wollten wir doch haben. Hier wird ein Problem sichtbar, über das bereits Dr. Otso Haahtela anlässlich eines Kongresses der Städtepartnerschaften im Jahre 2009 schrieb.

Auch drei Jahre später ist bemerkenswert, worauf er damals aufmerksam machte:
„Beim 6. Kongress in Tampere 1999 war ich zum ersten Mal als Referent für Kommunale Partnerschaften des Dachverbandes der DFG dabei. Unsere Schwestergesellschaft in Finnland SSYL war nicht aktiv dabei, so bat ich, zumin­dest ein Grußwort im Namen der DFG vor der Versammlung sprechen zu dür­fen – vergebens.”

Verantwortlich für Durchführung und Programm war der Verband der Städte, Gemeinden und Regionen Finn­lands zusammen mit der deutschen Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas…. Eine gelungene Tagung mit einem Wermuts­tropfen für mich als DFG ‘ler: Über den Austausch von Gruppen, Jugendlichen, Sportlern,…, also über die persönlichen Begegnungen der Bevölkerung, die den Schwerpunkt unserer DFG-Arbeit bil­den, wurde nicht gesprochen. . . .

….In Hyvinkää trafen sich 2005 Ver­treter aus 46 deutschen und finnischen Städten und Kommunen unter dem Motto „Städte für ein stärkeres Europa”. In diesem Kongress deutete sich bereits die neue Ausrichtung bei den Zielen der Partnerschaften an. Ein wichtiges Thema war: „Die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Partnerstädte”. Die von der DFG verfolgten Ziele fallen immer mehr zurück zugunsten von wirtschaft­lichen Interessen….“

Und auch heute gibt es die vielseitigsten Aktivitäten seitens der Städtepartner, aber es liegt an der Initiative der DFG, ob die Interessen unseres Vereins dabei eine Würdigung erfahren oder nicht oder ob der Verein überhaupt als Partner wahrgenommen wird.
In jüngster Zeit haben wir uns in Gera sehr bemüht, auch diese Wege zu nutzen, aber der Kampf mit dem Amtsschimmel ist nicht so einfach. So haben wir im vergangenen Jahr aus einer kleinen Zeitungsmeldung erfahren, dass der damalige Oberbürgermeister der Stadt Gera in Kuopio war, ohne dass wir vorher etwas erfahren haben. Also konnten wir weder gute Wünsche und Grüße mitgeben, noch neue Vorhaben zur Sprache bringen.

Dabei ist unser Verein in der Stadt durchaus präsent. Schließlich wurde die DFG in Gera  im Mai zum „Verein des Monats“ vorgeschlagen und deshalb in der Ostthüringen Tageszeitung mit einer ganzseitigen Vorstellung bedacht. Die direkten Kontakte funktionieren eigentlich gut. Unsere Musikschule und das Konservatorium in Kuopio musizieren immer wieder auf verschiedensten Ebenen zusammen, es gab Besuche von Bürgern aus Gera in Kuopio und umgekehrt, 6 Schüler der Europaschule Gera waren zum Praktikum in Kuopio, eine Kindergärtnerin erwiderte das Praktikum von Anu Häyrinnen aus Kuopio im vergangenem Jahr.

Es lässt sich noch viel aufzählen, das Problem besteht aber darin, dass die offiziellen Städtepartnerschaften mit Finnland auf kommunaler Ebene einfach an der DFG vorbei gehen, wenn wir uns nicht selbst darum kümmern. Zumindest in Kuopio ist es aber nicht anders. So wurde unser Partner Lothar Wendland ebenfalls nicht einbezogen, bestenfalls wenn er als Dolmetscher gebraucht wird.

Diesmal konnten wir vorher aktiv werden und so hat Frau Schöneich in ihre Rede vor dem Stadtrat in Kuopio eine Passage aufgenommen, die wir zugearbeitet hatten. Und zur Auswertung dessen, fand unser Stammtischgespräch statt. Bei den vielen Vorhaben, die wir noch gemeinsam bestreiten wollen, ist ein enger Kontakt auch angebracht. Im Oktober begehen unsere Städte den 40. Jahrestag der Unterzeichnung der Städtepartnerschaftsverträge und aus diesem Anlass findet in Gera in der Zeit des jährlichen Höhlerfestes eine große Festveranstaltung statt, an der außerdem die Partner aus den USA, Holland, Frankreich, Russland und Polen teilnehmen.

2014 findet in Gera die Hauptversammlung der DFG statt, worauf wir uns alle sehr freuen. Eines ist schon klar. Es wird ein großes Konzert im Konzertsaal der Bühnen der Stadt Gera mit dem Salonorchester Kuopio und Künstlern unserer Stadt geben, und zwar nicht nur für die Delegierten und Gäste der Hauptversammlung, sondern als großes Kulturevent für die gesamte Bevölkerung. Seit den Tagen der BUGA in Gera war dieses Orchester bereits mehrmals bei uns und hat sich einen großartigen Namen gemacht.

Kommentar verfassen